Die arthroskopische Sprunggelenkchirurgie (Soccers’ Ankle)

Freie Gelenkkörper werden im Rahmen einer Arthroskopie entfernt. Entstammen diese “Gelenkmäuse” einem “Mausbett” wie bei “Osteochondrosis dissecans” kann dieses Mausbett während der Arthroskopie per Mikrofrakturierung oder Anbohrung (Knorpelchirurgie) adressiert werden.

Bei Gelenksteife nach Verletzungen, Entzündungen oder bei Verschleißerkrankungen mit und ohne knöchernen Anbauten kann häufig arthroskopisch eine Gelenkmobilisierung durchgeführt werden. Insbesondere kann der sog. “Soccers’ Ankle” mit einer Knochenfräse so gewebeschonend entfernt werden

Ähnlich wie am Kniegelenk gibt es auch im Sprunggelenk schmerzhaft einklemmende Schleimhautfalten (Plica), die problemlos arthroskopisch entfernt werden können.