Konservative Behandlung

Viele Sportverletzungen, aber auch degenerativ bedingte Verletzungen (z.B. Sehnenabrisse an der Schulter/”Rotatorenmanschette”) und Verschleißerkrankungen können konservativ, d.h. ohne eine Operation geheilt oder adäquat gelindert werden. Insbesondere spielt hier die gesamte Palette der Physiotherapie (Krankengymnastik, Massage, elektrophysikal. Therapie usw.) eine ganz entscheidende Rolle sowie auch der gezielte Einsatz von und an Fitnessgeräten unter kompetenter Anleitung.

 

Spezielle Arthrosebehandlung

Arthrose beschreibt letztlich einen Prozeß der Gelenkabnutzung von der Knorpelerweichung über den Knorpelabrieb bis hin zum Knorpelverlust und der dadurch verursachten Reizung und Entzündung des Gelenkes (“Synovialitis”).

Stadium1 Stadium2 stadium3 stadium4

 

 

 

 

 

Die klassische symptomatische Behandlung besteht bei Entzündung u.a. in der Medikamentengabe ins betroffene Gelenk. Im Akutfall werden hier cortisonhaltige Substanzen gespritzt, bei chronischem Befall kann auch ein radioaktiver Soff von einem Radiologen (“Radiosynorthese”) nach einer speziellen Untersuchung (“Szintigraphie”)  ins Gelenk verabreicht werden.

Im entzündungsfreien Intervall stehen Hyaloronsäurepräparate als sehr effektive und gut verträgliche Alternativen ur Verfügung. Die Hyaloronsäure verbessert die Gleitfähigkeit und reduziert damit die schmerzhafte Bewegung des betroffenen Gelenks. Nach kurzer Zeit wird eine schmerzfreie Funktion erreicht, die Monate bis Jahre andauert und durch erneute Injektionen wiederholt werden kann.